See entschlammen: Ihr Auftrag in guten Händen

See entschlammen

Schriftliche Anfrage

Nutzen Sie das Kontaktformular!

Teilen Sie Ihr Anliegen über Kontaktformular mit, wir melden uns schnellstmöglich per E-Mail bei Ihnen.




Machen Sie sich ein Bild von uns!

Unsere Firmengeschichte

Firmengeschichte

Informationen zu unserem Unternehmen sowie Gründung und Entwicklung finden Sie hier. Wir stellen uns vor und geben Ihnen einen Einblick in unsere Erfahrung und unser Know-how.

Lernen Sie uns besser kennen!

Das Team der STUWATEC

Team

Das sind die Menschen hinter unserem Unternehmen: Lernen Sie unsere Mitarbeiter kennen und finden Sie direkt die Kontaktdaten für Ihre Ansprechperson. Wir freuen uns auf Sie.

Profitieren Sie von uns!

Unsere Dienstleistungen

Dienstleistungen

Welche Dienstleistungen bietet die STUWATEC Wasserbau GmbHan? Erfahren Sie hier, in welchen Bereichen wir für Sie tätig sind, und was zu unserem Service gehört. Wir sind gern für Sie da.

Es wird Zeit, Ihren See zu entschlammen?

Die Natur ist ständig in Bewegung. Sehr gut sieht man das in Biotopen wie dem See, wo Wasser, Sedimente sowie Tier- und Pflanzenwelt einen Kreislauf bilden. Für die Nutzung durch den Menschen ist es allerdings von Zeit zu Zeit notwendig, einen See zu entschlammen. Die STUWATEC Wasserbau GmbH kümmert sich darum, dass Ihr See anschaulich und als Biotop stabil bleibt.

Warum muss man einen See entschlammen?

Gewässer bestehen nicht nur aus dem sichtbaren Wasser, sondern sind ein empfindliches Biotop. Der feste Erdboden am Grund wird mit den Jahren durch Sedimente angehäuft. Schlamm setzt sich ab und sorgt dafür, dass ein Gewässer verlandet. Der Prozess ist schleichend, findet aber kontinuierlich statt und verkleinert damit die Wasserfläche. Hinzu kommt, dass der Schlamm die Nahrungsgrundlage für viele Arten beschränkt. Ist die Verlandung weit fortgeschritten, gehen daher auch vorhandene Fischbestände zurück.

Wann muss man einen See entschlammen?

Wann Sie darüber nachdenken sollten, Ihren See zu entschlammen, hängt von verschiedenen Faktoren ab. Regelmässige Kontrollen durch Wasser- und Bodenproben sowie Analysen der Artenvielfalt von Pflanzen und Tieren machen es möglich, die aktuelle Gesundheit des Biotops zu überprüfen. Ein deutliches Warnsignal ist übermässiges Vorhandensein von Makrophyten. Dabei handelt es sich um Wasserpflanzen wie Moose und Algen. Sie sind ein Zeichen dafür, dass eine starke Eutrophierung stattfindet. Es gibt zu viele Pflanzennährstoffe im Wasser und das ökologische Gleichgewicht ist gestört. Auch übermässig viel Schilf am Ufer ist ein Signal. Ob Sie den See entschlammen lassen sollten, wird dann durch Analysen vor Ort geklärt und hängt auch von der individuellen Nutzung ab.

See entschlammen: zwei Formen der Saugbaggerung

Ein Saugbagger kann mit einem Antrieb ausgestattet sein. In diesem Fall handelt es sich um ein selbstfahrendes Schiff, dessen Baggerkopf die Sedimente löst, durch Luftstrom und Unterdruck einsaugt und im Inneren die Ablagerungen vom Wasser trennt. Der Wasseranteil wird wieder ins Gewässer abgegeben und der Schlamm verbleibt im Sammelbehälter. Ein Saugbagger ohne Antrieb bewegt sich nicht durch das Gewässer, sondern wird mit einem Ponton verbunden. Die Saugvorrichtung ist Teil des Schwimmstegs.

See entschlammen: die Saugbaggerung

Einen See zu entschlammen, kommt einer Gewässersanierung gleich. Das erste Mittel der Wahl ist die Saugbaggerung. Dafür kommt eine Baumaschine zum Einsatz, die man durchaus als überdimensionierten Staubsauger bezeichnen könnte. Anders als das Haushaltsgerät ist sie für den Wassereinsatz konstruiert und bringt ein Eigengewicht von bis zu 40 Tonnen mit sich. Im Einsatz löst sie den Schlamm und Sedimente wie Kies, Lehm oder Schotter vom Bodengrund und saugt diese ein. Es werden ein Luftstrom und ein Unterdruck erzeugt, der die Sedimente in einen Schlauch zieht.

Einen See zu entschlammen, soll als Gesamtkonzept der Umwelt zugutekommen, daher werden die eingesaugten Materialien in einem Sammelbehälter verwahrt. Erst nachdem die Maschinen den See entschlammen konnten, werden die Behälter geleert und der Inhalt umweltgerecht entsorgt, beziehungsweise einem neuen Verwendungszweck zugeführt. Auf diese Weise einen See zu entschlammen, ist schonend für die Natur, hat nur eine geringe Geräuschbelastung und eignet sich daher auch für empfindliche Naturschutzgebiete.

Senden Sie uns eine E-Mail

Haben Sie Fragen? Kontaktieren Sie uns per E-Mail. Wir werden Ihr Anliegen schnellstmöglich bearbeiten. Die kompetenten Mitarbeiter beraten Sie gern.